Erneuter Austritt von Salpetersäure

Technische Hilfeleistung
Zugriffe 1100
Einsatzort Details

Mühlhausen, Gewerbegebiet
Datum 03.03.2021
Alarmierungszeit 12:20 Uhr
Alarmierungsart Sirene/Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Mühlhausen
Fahrzeugaufgebot   LF10  KdoW

Einsatzbericht

Am 03.03. wurde gegen 12:20 Uhr die Feuerwehr Mühlhausen mit dem Stichwort THL 1 zu einer Erkundung alarmiert. Bei dem Einsatzort handelte es sich um die identische Adresse wie bei der Einsatzstelle am Vortag – ein Mitarbeiter stellte einen erneuten Austritt des Stoffs fest.

Vor Ort konnte die Feuerwehr Mühlhausen die Feststellung des Mitarbeiters bestätigen und lies somit das Einsatzstichwort auf „THL ABC/CHEMIE – Austritt Gefahrgut Groß“ erhöhen. Identisch zum Vortag wurde somit die Feuerwehren des ABC-Zugs (Friedberg, Aichach und Mering), die Feuerwehr Affing, die UG Feuerwehr aus Friedberg, die UG ÖEL, die Führungskräfte der Kreisbrandinspektion, der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Ergänzend wurden auch Kräfte der Werkfeuerwehr MVV Industriepark Gersthofen in Marsch gesetzt.

Mit vereinten Kräften wurde der Stoff in einen neuen, bereitgestellten IBC-Container umgefüllt und durch eine Entsorgungsfirma abgeholt. Während der kompletten Zeit wurden der Brandschutz und eine Atemschutzüberwachung für die unter schwerem Atemschutz und Spezialkleidung (CSA) arbeitenden Kameradinnen und Kameraden sichergestellt. Außerdem wurde auch ein Dekon-Platz eingerichtet.

Die UGen unterstützten die Einsatzleitung auch heute mit der Dokumentation der Einsatzlage, mit der Protokollierung von Lagebesprechungen und Maßnahme sowie der Übernahme des Funkverkehrs mit der Leitstelle Augsburg. Die Einsatzleitung wurde auch heute von der zweiten Kommandantin aus Mühlhausen geführt.

Die abschließenden Maßnahmen – unter anderem die großflächige Spülung und Reinigung von in mit dem Stoff in Berührung gekommenen Materialien und Flächen – zogen sich bis in den Abend hinein. Auch heute waren wieder über 100 Feuerwehrkräfte über mehrere Stunden im Einsatz.

 

Die Einsatzleitung, Kreisführung, Abschnittsleiter, UG-Feuerwehr, UG ÖEL und weitere Kräfte bei der Lagebesprechung. | Foto: Stefan Schmid, Presse-KBM, freigegeben durch Kreisbrandinspektion AIC-FDB